Oktoberfest in Waimea

Im Western-Städtchen Waimea besichtigen wir die Parker Ranch, die größte Rinderherde der Vereinigten Staaten. Wir haben Glück und erleben ein hawaiianisches Rodeo. Abends essen wir in einem urigem Lokal typisch amerikanische Burger. Die Bedienung kann es kaum fassen, dass ich zum Bier auch noch einen Baileys bestelle. Herrengedeck scheint hier etwas unüblich. Dazu herrliche Live-Country-Musik von 3 Locals.

Rodeo Parker Ranch Waimea

Rodeo Parker Ranch Waimea

2007 bin ich das erste Mal mit Christiane und Martin in Waimea. Martin entdeckt auf einem Schild die Ankündigung eines Oktoberfestes. Heute Abend. Was für ein Glück. Christiane und ich waren froh, den deutschen Gewohnheiten für eine Weile entfliehen zu können. Für Martin, der nur alle 2 Jahre seine Heimat besucht, kann es offensichtlich nichts schöneres geben. Mit Grauen beobachten wir, wie amerikanische Dorfbewohner das schale Bier auf dem Oktoberfest in Waimea zapfen. Nicht einmal Maßkrüge gibt es. Die kleinen Plastikbecher stehen dabei 30 cm unter dem Zapfhahn, mehr als Schaum bekommen die meisten Gäste nicht serviert. Als sich herumspricht, dass wir „real Germans“ sind, stehen wir kurz darauf selbst hinter der Theke. Unser Freundeskreis an diesem Abend ist gigantisch. Feiern können sie, die Hawaiianer. Bierzapfen und Henderl braten hingegen nicht. Auch nicht nach unserem Crashkurs. Muss man offensichtlich in den Genen haben.

Weiterlesen?

Oktoberfest Parker Rnach Waimea

Oktoberfest Parker Ranch Waimea

Share

Schreibe einen Kommentar